One in a million is next tuesday – Oder: Warum Backups so wichtig sind

Das Zitat kommt irgendwo von The Daily WTF. Aber von vorne. In der Nacht vom letzten Freitag auf letzten Samstag ist in meinem Server eine der beiden Platten ausgefallen. Da die beiden Platten im RAID-1 Verbund laufen, eigentlich kein Problem. Samstag Mittag also den (sehr schnellen) Support kontaktiert mit der Bitte um Tausch der Platten.

Da begann das Problem. Während des Austausch ist dem Support aufgefallen, dass auch die zweite Platte als defekt gemeldet wird (=> ich weiß, ich sollte wissen, ein RAID-1 ist kein Backup…). Da fing langsam Panik an.

Zunächst wurde also die erste Platte getauscht. Anschließend habe ich dann einen Rebuild des RAIDs versucht, was jedoch fehlschlug. Über das Linux Recovery System und dem wirklich sehr zu empfehlenden Tool Testdisk konnte man zumindest die Platte noch ansprechen und auch die Partitionen schienen intakt.

Also zunächst vom Support die zweite Platte einbauen lassen, und die eine defekte Platte als dritte angeschlossen lassen. Dann habe ich erstmal wieder Windows installiert und dann in Windows über Testdisk die Partionen der defekten Platte wieder hergestellt. Es gab zwei VHDX Dateien die leider nicht lesbar waren und somit verloren.

Hier kommt nun das Backup ins Spiel. Selbstverständlich habe ich von allen wichtigen Dateien Backups. Backups sind aber nie das Problem… erst beim Wiederherstellen merkt man die Probleme. Glücklicherweise waren die zwei VMs über ein 1 Monate altes Backup wiederherstellbar und auch sonst ist wieder alles beim Alten.

Learning aus dieser Aktion: Backup besser planen und vor allem besser testen, ob auch wirklich alle notwendigen Daten gesichert und wiederhergestellt werden können.

Empfehlen kann ich definitiv CrashPlan. Denn auch wenn man das Online Backup nicht nutzt, bietet CrashPlan die Möglichkeit, ein Backup auf andere Rechner zu machen (Freunde, Familie, andere Rechner, etc.). Damit sollte sich ein sehr einfaches und dennoch sehr mächtiges Backup Szenario erstellen lassen. Und man kann sicher sein, dass die wichtigen Daten, gesammelt über Jahre, nicht verloren gehen.

Leave a comment




Loading...