Silverlight + Virtual Earth = Genial!

Ich hab mal ausnahmsweise ein bisschen Zeit gehabt um ein paar neue / nicht mehr ganz so neue Technologien anzusehen und auszuprobieren.

Da ich ja nun doch schon seit einiger Zeit meine halbwegs aktuelle Position per Virtual Earth auf woist.mwiedemeyer.de visualisiere und es seit kurzem ein Virtual Earth Silverlight Control gibt, ist es wie geschaffen, um endlich einen ernsthafteren Einstieg in Silverlight 2 zu starten.

Das interactive SDK ist wirklich genial und die Bedienung ist super einfach. Zumindest dann, wenn man bereits ein wenig WPF oder Silverlight Erfahrungen gesammelt hat.

Beispiel:

Man möchte in einer Silverlight Anwendung einfach nur die gesamte Karte darstellen. Dazu reicht es das Map Control zur Seite hinzuzufügen:

<UserControl x:Class="VirtualEarthSilverlightTest.Page"
    xmlns="http://schemas.microsoft.com/winfx/2006/xaml/presentation" 
    xmlns:x="http://schemas.microsoft.com/winfx/2006/xaml" 
    xmlns:m="clr-namespace:Microsoft.VirtualEarth.MapControl;assembly=Microsoft.VirtualEarth.MapControl"
    Width="800" Height="600">
    <Canvas x:Name="LayoutRoot" Background="White">
        **<m:Map Name="MyMap"****></m:Map>**
(...)

Um per code einen Pin (oder jedes andere UIElement, z.B. auch Bilder, Videos, etc.) auf der Karte an einer bestimmten Position anzuzeigen, reicht folgender code:

// Neuen MapLayer hinzufügen um Elemente an Locations anzuzeigen
MapLayer mapLayer = new MapLayer();
MyMap.Children.Add(mapLayer);
// Beliebiges UIElement (Canvas, Border, etc) an der Position latitude, longitude anzeigen
mapLayer.AddChild(anyUIElement, new Location(latitude, longitude));

Ich habe für einen ersten Versuch mal den letzten Urlaub in die Silverlight Karte eingefügt. Hier gibts das ganze nun zu sehen:

http://woist.mwiedemeyer.de/silverlight

UPDATE:

Was ich an der Stelle noch vergessen habe zu erwähnen: Es funktioniert nicht nur im Internet Explorer, sondern auch in Opera (und natürlich auch Firefox…)!

Leave a comment




Loading...